Das Weltstadtkaufhaus ohne Welt

Stadtleben | Stilkritik: Matthias Dusini | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Nach der Eröffnung von Peek & Cloppenburg ist vom exotischen Flair und der Architektur nicht viel übriggeblieben

Eine Hommage an Wien wurde versprochen, das einer Weltstadt würdige Kaufhaus. Als der Falter im Sommer vor ihrer Fertigstellung die Peek&Cloppenburg-Filiale auf der Kärntner Straße begutachtete, konnte der Besucher noch durch lichtdurchflutete White Cubes schreiten. Der britische Architekt David Chipperfield hatte eine befreiende Schneise in das Altstadtlabyrinth geschlagen. Nach Beginn des Normalbetriebs sieht die Sache etwas anders aus.

Der vorab gelobte Blick auf die gegenüberliegende Fassade wird durch Stellwände beschränkt. Eine endlose Aneinanderreihung des globalisierten Markeneinerleis zerstört die sakrale Aura der Säle. Die Monumentalität des Gebäudes evoziert ein Gefühl der Ortlosigkeit - ist man vielleicht in Shanghai oder San Francisco? Vollgestopft mit Armani, Boss, Burberry, Zegna und Ralph Lauren vermittelt der Ort nun eher die Atmosphäre eines Kaufhauses der 70er-Jahre. Nur auf den Naturholzböden möchte man Purzelbäume schlagen.

Und die Lichtkrone? Von einem Gitterornament zerstreutes Licht fällt - wie in einem osmanischen Palast - vom Dach in das Atrium. Auch diese Schönheit ist gestört, da die Rolltreppen den Blick nach oben versperren. Als der Rohbau im Zentrum der Stadt in den Himmel wuchs, dachte man sich sofort: Da oben wird es bald eine geile Terrassenlounge mit Blick über die Innenstadt geben. Man fährt mit der Rolltreppe von Stockwerk zu Stockwerk, doch auch ganz oben gibt es nur Mode, Mode, Mode, keinen freien Blick aufs Mittelmeer.

Zugegebenermaßen hätte man wissen müssen, dass am Ende nur die Fassade als Raumidee übrigbleiben würde. Den Rest erledigen die Verkaufspsychologen. Wie schade!

Vor der Eröffnung sagte David Chipperfield, ein Modehaus ohne Mode sei wie ein Fischmarkt ohne Fisch. Jetzt wissen wir es: Er mag keinen Fisch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige