Bedrohliche Welten

Steiermark | Geisterbeschwörung: Hermann Götz, Herwig G. Höller, Tiz Schaffer | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Beim steirischen herbst kriegt man es dieses Jahr mit der Angst zu tun

Der steirische herbst hat sich dieses Jahr dem Leitmotiv "Zweite Welten“ verschrieben. Dafür thematisiert das Festival für neue Kunst Parallelwelten aller Art, die mitunter auch bedrohlich sind. Die Intendantin des steirischen herbst, Veronica Kaup-Hasler, wird diesen Freitag das Festival (23.9.-16.10.) in der Helmut-List-Halle eröffnen. Der Falter hat sich zuvor auf die Suche nach der dunklen Seite des diesjährigen herbst begeben, die sich in den hier vorgestellten Theater-, Musik- und Kunstveranstaltungen offenbart.

Die dunkle Seite des Fortschritts

Gelernt hat Eric Joris Filmemacher, gearbeitet hat er dann als Comiczeichner. Bis sich mit dem Aufkommen des Internets, mit interaktiven Arbeiten und dem Versuch, den Akt des Zeichnens in eine theatralische Performance zu verwandeln, seine Kunst grundlegend veränderte. Die Arbeiten, die Joris heute mit seinem Partner Stef De Pape und ihrer Gruppe Crew umsetzt, sind


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige