Tiere

Kriechtiere

Falters Zoo | aus FALTER 38/11 vom 21.09.2011

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.“ Mit diesem Satz fängt Franz Kafkas Erzählung "Die Verwandlung“ an. Auch ich erwachte aus unruhigen Träumen und fand mich zu einem Marketingfachmann mutiert vor. Mein Auftrag war, ein Bier mit Tequilageschmack, das auf den Namen "Desperados“ hört, zu bewerben. Als Zielgruppe definierte ich alle "von Freiheit und dem Drang nach Individualismus sowie Nonkonformismus als Lebensgefühl geprägten jungen Menschen“. In den Mittelpunkt meiner Kommunikationsmaßnahmen zum Markenbranding stellte ich vor allem "Live-Events, wie Party-Promotions, die das Getränk als wilde und heiße Marke erlebbar machen sollen“.

Und dann endlich eine Presseaussendung - unberechenbar, atemlos und frei weg von der verzweifelten Leber gehupt: "Der vier Meter lange Desperados-Leguan auf dem Platz vor dem Leopold Museum, das Styropor-Adamantium-Tier, das im Rahmen des Desperados Urban Show Case von einem Graffiti-Artist besprayt wurde, hört zukünftig auf den Namen Mr. Loco.“ Yo, Man, checkst du’s!

Und der "Fachjury, (…) fiel die Entscheidung schwer. Immerhin galt es, aus Perlen wie Diabolo Loca, Saufi, der mexikanische Leguan, Fridolin, Heinz-Rüdiger auszuwählen“.

Aber dann und supergenial: Mr. Loco! Hey, ein neuer Name, ein neuer Tag und eine neue Presseaussendung warten auf mich.

Aber ich lag noch immer auf meinem panzerartig harten Rücken und sah, wenn ich den Kopf ein wenig hob, meinen gewölbten, braunen, von bogenförmigen Versteifungen geteilten Bauch, auf dessen Höhe sich die Bettdecke, zum gänzlichen Niedergleiten bereit, kaum noch erhalten konnte. Meine vielen, im Vergleich zu meinem sonstigen Umfang kläglich dünnen Beine flimmerten mir hilflos vor den Augen. Die gute Reptilien-Presseaussendung kommt von der Wiener Umweltschutzabteilung: "Pflegeeinsatz für Smaragdeidechse & Co im Mukental, Döbling“. Die Lebensräume dieser artenreichen Kulturlandschaft sind durch Zuwachsen und Verbuschung bedroht. Interessierte können dort am 15. Oktober unter Anleitung für bedürftige Eidechsen Trockenrasen mähen, Steinmauern entbuschen und Versteck- und Brutplätze anlegen. Fix, Oida!

"Soll das Bier im Keller liegen und ich hier die Ohnmacht kriegen?

Bier her, Bier her oder ich fall um!“

Volkslied

Zeichnung: püribauer.com

Peter Iwaniewicz verwandelt sich in einen Marketing Junior Consultant


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige