Kurz und klein 

Meldungen

Medien | aus FALTER 39/11 vom 28.09.2011

ORF (wieder mal) neu Die TV-Saison 2011 und 2012 - künftig unter der Ägide von Fernsehdirektorin Kathrin Zechner - bringt eine Serie von David Schalko ("Braunschlag“). Die Kabarettisten Scheuba, Palfrader und Maurer hinterfragen sich selbst in "Wir Staatskünstler“. Talk-Formate bekommen Robert Kratky und Alfons Haider, Letzterer empfängt etwa Finanzministerin Maria Fekter, was gediegene Unterhaltung garantiert. In "Hirn mit Ei“ sprechen Tom Walek und Joachim Brandl über Psychologie. Nicht fehlen darf zudem der neueste omnipräsente ORF-Fang: Rapper Sido, der seinen persönlichen Bildungsauftrag in "Blockstars“ auslebt.

13,4 Millionen Franzosen verfolgten das erste Fernsehinterview des früheren IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn am Sonntag vor einer Woche auf TF1.

Heute profitiert von Polit-Inseraten Keine Zeitungen profitieren so sehr von den Werbeeinschaltungen der Politik, politiknaher Unternehmen und öffentlicher Institutionen wie Heute, Österreich und die Kronen Zeitung. Dies berichtet Media Focus Research, die das Werbebarometer erstellen. Demnach hat Heute bei den herkömmlichen kommerziellen Tageszeitungsinseraten einen Anteil von 5,1 Prozent, bei den Einschaltungen der Politik hingegen 15,5 Prozent. Auch Krone und Österreich bekommen auffällig viele Inserate der Politik.

Kampf der Portale Google+ ist nun für alle Internetuser zugänglich, das Social Network hat bisher aber kaum Fuß gefasst. Zumindest geht das aus den Zahlen der deutschen GfK hervor: Demnach waren im Vormonat nur 1,5 Prozent der deutschen User auf Google+ unterwegs. Facebook hingegen nutzten 52,2 Prozent.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige