Komm, süßer Lärm: die tollen neuen Alben der Austro-Rocker Killed By 9V Batteries und Black Shampoo

Feuilleton | Musikkritik: Gerhard Stöger | aus FALTER 39/11 vom 28.09.2011

Viel ist dieser Tage von Nirvana und ihrem Meisterwerk "Nevermind“ die Rede, das gerade 20 Jahre alt wurde. Wer von Nirvana spricht, spricht auch vom Ende des Gegensatzpaares Subkultur/Mainstream. Aber hat sich nicht längst wieder in der alten Ordnung eingerenkt, was in diesen aufregenden frühen 90ern durcheinandergewirbelt wurde?

Nichts scheint heute etwa abwegiger als die Annahme, Killed By 9V Batteries würden demnächst die Welt erobern. Das ist gut so, weil die steirischen Rockbuben dadurch weiter in ihrer Nische an Musik feilen können, die vielleicht nur wenige erreicht, diesen wenigen aber viel bedeutet. Gleichzeitig ist es aber auch bitter, denn Heldentum im Popuntergrund hat fast immer auch ein Ablaufdatum, das da "ökonomische Realität“ heißt.

So gesehen ist es durchaus möglich, dass "The Crux“, das dritte Album der Band, einen Schwanengesang darstellt. Klingen tut es freilich ganz anders. Lässig, leidenschaftlich, abgeklärt und doch aufgeregt. Killed By 9V Batteries haben das ungestüme Krachschlägertum hinter sich gelassen und den Reiz süßer Popmelodien entdeckt - auch wenn sich diese bisweilen noch hinter Wänden aus kreischenden Stromgitarren verstecken. Sollte im Indierockhimmel ein Schicksalslenker sitzen, niemand hätte seine Gunst dieser Tage so sehr verdient wie Killed By 9V Batteries!

Ordentlich was los ist auch bei Black Shampoo. Ende letzten Jahres hat sich das Wiener Trio auf seiner "Curious Kid“-EP mit hitzigem Garagenrock vorgestellt. Das erste Album "Whipped Cream“ setzt jetzt auf Kräftebündelung anstatt Explosivität und auf Blues statt Punk. Der Intensität tut das keinen Abbruch, und dann ist da noch diese ganz spezielle Arroganz in Jakob Brems Stimme, die ihre Reize auch ohne aufgekratztes Brüllaffentum entfaltet.

Killed By 9V Batteries: The Crux (Siluh)

Live: 29.9., 20.30 Uhr, Flex

Black Shampoo: Whipped Cream (Just50)

Live: 30.9., 21 Uhr, Badeschiff


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige