Die Redaktion und ihre Freiheitssongs

DURST | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Anna Schiester

kriegt als "die Neue“ von den alten Miesepetern einiges zu hören. Sie duldet!

Florence and the Machine:

Dog Days are over

Die Botschaft des Songs: Lauf nicht davor weg, wenn du das Glück gefunden hast. Dabei lässt mich die Musik eintauchen in eine fantastisch-surreale Welt, die Alltagssorgen kurz vergessen und richtig wild abzappeln. Daher ist es mein Best-of-Freedom-Song.

Mathias Morscher

kam uns in der Produktion abhanden und schreibt jetzt für die "Anderen“ ("Kurier“).

Einstürzende Neubauten:

Alles wieder offen

Alles ist offen. Deshalb ist das für mich ein Song über die Freiheit. Egal, was man tut, der Ausgang ist offen. Und ist es nicht gerade dieses Nichtwissen über den Ausgang der eigenen Entscheidungen, was die Freiheit zur Freiheit macht? Ok, zu philosophisch. Egal. Das Lied mag ich trotzdem.

"Es ist alles wieder offen / Die Zukunft / Die Folge, Nachfolge / Resultat / Tür, Tor, Wein, Hose, Bluse, Hemd und Haar …“

Mara Simperler

wenn sie nicht gerade auf Pressereise


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige