3 "Wo war mei Leistung?“

Politik | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Walter Meischbergers Zitat ist in Österreich weltberühmt. Es stammt aus einem von der Staatsanwaltschaft belauschten Telefonat zwischen den Grasser-Freunden Ernst Karl Plech und Meischberger, Trauzeuge und Freund von Karl-Heinz Grasser. Der Immobilienmakler und der Lobbyist stimmten vor einem Polizeiverhör ihre Aussagen in mehreren dubiosen Immobiliendeals mit der Republik ziemlich plump ab.

Meischberger fragte seinen Freund "Ernsti“ etwa, wofür er denn Hunderttausende Euro an Provision von der Porr erhalten habe, einem Baukonzern, der mit dem Finanzministerium große Immobiliendeals abwickelte. Plech, einst im Aufsichtsrat der staatlichen Immobiliengesellschaften Buwog und BIG, klärte "Walli“ nun über die wahren Hintergründe auf:

So seien 200.000 Euro Provision für die "Linzer Geschichte“, also die von Grasser betriebene Übersiedlung von Finanzbeamten in den Linzer Terminal Tower geflossen. Weitere 600.000 Euro habe er für den Umzug der Finanz in die Wiener Bremstraße erhalten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige