11 Causa Tetron

Politik | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Die Affäre um das Funknetz Tetron unter dem damaligen ÖVP-Innenminister Ernst Strasser im Jahr 2004 ist jener Teil des Telekom-Skandals, der weit in die ÖVP hineinreicht. Wie die Ostgeschäfte der Telekom         geriet er gleichsam als Nebenstrang ins öffentliche Blickfeld, nachdem Gernot Schieszler mutmaßliche Kursmanipulation und Bestechung bei der Telekom angeprangert hatte.        Obwohl die ÖVP lange Zeit dagegen war, wird die Tetron-Affäre Gegenstand eines Untersuchungsausschusses im Parlament.

Zudem ermittelt die Justiz in gleich zwei Ländern: in Österreich aufgrund einer Sachverhaltsdarstellung des BZÖ-Abgeordneten Stefan Petzner im Jahr 2009; in den USA, weil auch der US-Konzern Motorola über den ÖVP-nahen Waffenlobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly die zuständigen Politiker in Österreich geschmiert haben könnte, was dieser vehement abstreitet.

Im Zentrum der Affäre steht ein Funknetz, mit dem Österreichs Feuerwehr, Rettung und Polizei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige