Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (35)

Stadtleben | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Herr G. möchte wissen, ob er sich im Restaurant Übergebliebenes einpacken lassen darf?

Unbedingt, Herr G.! Auch ohne Lügen à la "Das ist für meinen Hund“ aufzutischen. Schämen Sie sich nicht. Sie brauchen sich auch nicht zum Bettler machen zu lassen, nur weil Sie Gekauftes später konsumieren möchten. Bedenken Sie die Unmengen an Nahrungsmitteln, die täglich weggeworfen werden. Entweder Sie besuchen ausschließlich Lokale, die Ihre Reste Bedürftigen spenden, oder aber Sie essen stets restlos auf. Vielleicht werden durch konsequentes Mitnehmen Lokalbetreiber auch darauf aufmerksam, dass ihre XXXXL-Portionen einfach nur dekadent sind.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige