Literatur  Tipps

Von der Bank geflogen: Guðmundur Óskarsson

Lexikon | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Island ist heuer das Gastland auf der Frankfurter Buchmesse, die am 12. Oktober eröffnet wird. Noch am Vorabend kommt ein erfolgreicher Autor aus der jungen Riege der isländischen Literatur nach Wien: Guðmundur Óskarsson. 1978 in Reykjavík geboren, arbeitete er zunächst als Golfplatzwart, Lagerarbeiter oder Gehilfe bei archäologischen Ausgrabungen. 2004 ergatterte er einen Tagesjob als Sekretär für eine große isländische Bank. Abends schrieb er. Als die Krise über Island kam, entstand der Roman "Bankster“, ein erfreulich humorvoller Text über einen Bankangestellten, der entlassen wird und daraufhin in eine veritable Lebenskrise schlittert. Dafür gab es den Isländischen Literaturpreis 2010. Die Lesung in deutscher Sprache übernimmt der Schauspieler David Oberkogler, es moderiert die Übersetzerin Anika Lüders. SF

Hauptbücherei Wien, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige