Empfohlen Rögl legt nahe

Das "Quartett Zimt“ schmiedet

Lexikon | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Flöte (Angelica Castelló), Hackbrett (Barbara Romen) und zwei Gitarren (Gunter Schneider & Burkhard Stangl) vereinen sich zum Quartett Zimt und spielen Schach à la Duchamp oder Cage. Da spielt der Zufall natürlich eine Rolle - "unvorhersehbar, aber konsequent“, aber "wohl auch ein Mittel zur Befreiung“: Von Gunter Schneider ist das Konzept. Ausgehend von den 1913 zufällig zusammengefügten 75 Tönen des "Erratum Musical“ von Marcel Duchamp entsteht eine Partie à 4: "Duchamp Default“ / Subtitel u. a.: "Die Unterlassung“, "der Verzug“, "die Fahrlässigkeit“, "der Fehlwert“, "die Säumnis“ … Sollte man nicht versäumen.

Alte Schmiede, Fr 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige