Architektur Vernissage

Hofburg: Im Schatten der nationalen Helden

Lexikon | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Das äußere Burgtor, das Ringstraße und Heldenplatz verbindet, stellt das einzige noch erhaltene Stadttor Wiens dar. Architekt Gottfried Semper plante das Areal zwischen Hofburg und Hofstallungen ursprünglich als zusammenhängenden Stadtraum, aber man konnte sich 1869 nicht zum Schleifen des Burgtors durchringen. Im Ständestaat wurde das Gebäude 1934 zum "Österreichischen Heldendenkmal“ umgebaut und als solches fungiert es bis heute. Bei einer Entwurfsübung setzten sich über 300 Architekturstudierende der TU Wien/Studio Hochbau mit einem Besucherzentrum Burgtor auseinander. Die besten Ergebnisse werden jetzt vorgestellt, bei deren Eröffnung eine Podiumsdiskussion mit Hermann Czech, Maria Welzig und Eva Blimlinger stattfindet. NS

Burgtor, Do (6.10.), 18.00, bis 18.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige