In geballter Ladung

Lexikon | Tiz Schaffer | aus FALTER 40/11 vom 05.10.2011

Beim steirischen herbst kann man sich diese Woche jede Menge neuen Theaterstoff reinziehen

Einige Theaterpremieren stehen diese Woche beim steirischen herbst auf dem Programm. Lassen wir doch die Jugend vor: Drei Autoren, die engen Bezug zu Graz haben und noch lange nicht zum alten Eisen gehören, haben gemeinsam mit dem herbst das Text- und Theaterprojekt "Welche Welt?“ entwickelt. Mit dabei ist Gerhild Steinbuch, die lange in Graz gelebt hat und mittlerweile in Berlin ansässig ist. Gemeinsam mit der deutschen Theaterregisseurin Julie Pfleiderer freut sie sich am Freitag um 16.30 Uhr über die Uraufführung von "Am Schönsten ist das was bereits verschwunden ist“. Da es sich nicht nur um eine Performance, sondern auch und einen Audiowalk handelt, wird der Ort der Aufführung erst beim Kartenkauf bekanntgegeben.

Der Grazer Autor Johannes Schrettle wird mit seiner zweiten liga für kunst und kultur zeigen "wie wir es tun sollten“. Die Uraufführung ist ebenfalls am Freitag, allerdings


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige