Hebamme, Psychiater, Freund

Porträt: Gerhard Midding | Extra | aus FALTER 41/11 vom 12.10.2011

Der englische Produzent Jeremy Thomas hat Filme von Bertolucci, Oshima, Cronenberg ermöglicht. Dafür zollt die Viennale ihm heuer Tribut

Einige Kinogänger werden das Logo der Produktionsfirma "The Archers“, die Michael Powell und Emeric Pressburger gründeten, gewiss in guter Erinnerung haben: Im Vorspann ihrer Filme schießt ein Pfeil sicher ins Zentrum einer Zielscheibe. Wenige werden hingegen wissen, wodurch die "Bogenschützen“ zu ihrem Namen angeregt wurden: von einem Bonmot des Schriftstellers James Agate, das besagt, es sei immer noch besser, Neapel zu verfehlen, als den englischen Küstenort Margate zu verfehlen. Die beiden Individualisten haben das Motto stets beherzigt: Kühn brach ihre vagabundierende Fantasie mit den Konventionen des britischen Kinos.

Lange Zeit sah es so aus, als würden sie keine Nachfolger finden. Ein anderer Ton herrschte vor. Es stand wahlweise für gepflegte, nostalgische Literaturverfilmungen oder aber ein Erzählterrain der überschaubaren sozialen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige