Tipp

Ein Gastspiel aus Sankt Petersburg

Lexikon | aus FALTER 41/11 vom 12.10.2011

Mit seinen 1500 Plätzen ist das Alexandrinski-Theater, zu Sowjetzeiten Puschkin-Theater genannt, das größte Schauspielhaus von Sankt Petersburg, unter anderem wurde hier Gogols "Revisor“ uraufgeführt. Im September zeigte das Burgtheater dort Matthias Hartmanns Adaption des Romans "Krieg und Frieden“, im Gegenzug gastiert dieses Wochenende nun das Alexandrinski-Theater an der Burg. Gezeigt wird Shakespeares "Hamlet“ in einer Inszenierung des Intendanten, Valery Fokin. Der Dramatiker Vadim Levanov hat dafür eine Fassung erstellt, die Vers- und Prosaübersetzungen mischt und das Drama des Prinzen, der den Mord an seinem Vater rächen will, in nur zwei Stunden abhandelt. Gespielt wird mit deutschen Übertiteln. WK

Burgtheater, Sa 19.00, So 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige