Tipps

Skurrile Geschichten von einem von Islands Besten

Lexikon | aus FALTER 41/11 vom 12.10.2011

Frisch von der Fraunkfurter Buchmesse kommt einer der erfolgreichsten isländischen Autoren in die Hauptbücherei. Hallgrímur Helgason (Jg. 1959) gelang 1996 mit dem Slackerroman "101 Reykjavik“ der Durchbruch. Er ist ein flotter Erzähler mit einem Hang zu Humor und Trash. Und er hat Ideen: Zuletzt schickte er in "Zehn Tipps, das Morden zu beenden ...“ einen kroatischen Auftragskiller aus New York nach Island und landete einen Bestseller. In Wien wird er aus seinem jüngsten Roman vorlesen: "Eine Frau bei 1000°“. Heldin der skurrilen Geschichte ist die 80-jährige Herbjörg, bei der schon der Ofen für ihre Einäscherung heißläuft. Ihre Lebensdaten geben dem Autor die Gelegenheit, sich durchs 20. Jahrhundert zu zappen. Moderation und Gespräch übernimmt Eleonore Gudmundsson, die Lesung der deutschen Textabschnitte Sarah Scharl. SF

Hauptbücherei, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige