Herr Ohner macht wieder Vorstadttheater

Steiermark | Hermann Götz | aus FALTER 41/11 vom 12.10.2011

Diesmal mit Kafkas "Verwandlung“ im neuen Vereinslokal

Matthias Ohner ist Schauspieler und Geschichtenerzähler. In dieser Reihenfolge. Wobei die Ohner’sche Spielwiese längst so abgesteckt ist, dass sich die drei Bereiche geschickt verknüpfen lassen. Zum Beispiel mit seinem Vorstadttheater Graz, wo er in spartanisch inszenierten Soloabenden als Erzähler, Performer und Minimal-Puppeteer große Texte der Literatur aufweckt. Oder mit seinen Soulbrüdern, die sich hinter den Reglern auf die Suche nach dem Sound begeben, der die Seele zum Tanzen bringt. Als Wohnzimmer seiner kreativen Leidenschaften hat Matthias Ohner seit kurzem das Lend-Lokal blendend (Mariahilferstraße 24) erwählt. Dort ist am Samstag Vorstadtphilosophie pur zu erleben, wenn Ohner sich selbst in ein Tier und sein Vereinslokal in ein kleines Theater verwandelt. Bleibt nur zu hoffen, dass die DJ-Bruderschaft, die Stimmung dann wieder aus dem Keller holt, denn es steht Franz Kafkas wenig erbauliche Erzählung "Die Verwandlung“ auf dem Programm: Gregor Samsa wacht als Käfer auf und ist folglich der angstbestimmten Fürsorglichkeit seiner Eltern ausgeliefert. Kein Schulausflug. Übrigens: Das Vorstadttheater macht auch Kino. Dann legt Bruder Matthias im blendend Filme auf (27.10).

blendend, Fr 20.00 (Premiere), Do 20.00;

bis 15.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige