Was fährt denn da?

Ein Kombi, den man Freunden empfiehlt

Mobilitätskolumne

Stadtleben | Bericht: Wolfgang Zwander | aus FALTER 41/11 vom 12.10.2011

Ein Kombi ist ein Nutzfahrzeug, das stimmt auch im Fall des Citroën C5 Tourer. Trotzdem wird man dem Wagen mit dieser Bezeichnung nicht ganz gerecht. "Nutzfahrzeug“, das klingt ja eher nach Traktor als nach Klasse. Genau davon hat der neue C5 aber jede Menge vorzuweisen.

Erst jüngst wurde an dieser Stelle über die Besonderheit französischer Autos sinniert. Die Franzosen seien etwas Besonderes, entweder man möge sie oder nicht, für Zwischenpositionen sei kaum Raum ... und so weiter und so fort. Nun, man soll sich ja nicht wiederholen, aber eine kleine Reminiszenz schien an dieser Stelle angebracht.

Der C5 ist das Beispiel für einen Kombi mit Klasse, das gilt sowohl für seine Cruiser-Qualitäten als auch für sein Auftreten respektive Daherkommen. Viel Platz, Geräumigkeit und Bequemlichkeit gehen bei diesem Wagen nicht einher mit ästhetischen Abstrichen und Mangel an Stil. Das Gegenteil ist der Fall: Das Interieur gibt sich sanft und von zurückhaltender Eleganz, die Verarbeitung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige