Mehr davon: Im Wald

Stadtleben | aus FALTER 41/11 vom 12.10.2011

Wien hat urviel Wald. 8700 Hektar innerhalb seiner Stadtgrenzen, schwer vorstellbar diese riesige Menge, wenn man überlegt, dass alleine der Lainzer Tiergarten 2450 Hektar und die Lobau 2200 Hektar haben, kommt schon was zusammen. Und im Wald, da sind die Räuber, und die Rehe und ein paar lässige Gasthäuser auch.

Mostalm Hier wurde nichts renoviert, hier ist alles so, wie es schon seit Jahrzehnten war. Auch sehr schön. Erreichbar nur zu Fuß/per Rad von der Sophienalpe aus, extra-urige Jausenstation, sehr authentisch.

14., Hainbach 20/Mostalpenstraße, Tel. 979 27 31, Sa-Do 9.30-21 Uhr

Hütte am Weg Vor einigen Jahren runderneuertes und extrem liebevoll renoviertes Ausflugsgasthausjuwel aus den 30er-Jahren. Ein Biergarten wurde installiert, okay, aber drinnen ist alles extrem echt. Winzige Karte mit super gekochten Sachen, sommers gibt’s Grill, sehr feiner Espresso und großartiger Schweinsbraten.

19., Josefsdorf 47/Elisabethwiese, Tel. 320 39 75, Mo, Do-Sa 10-22, So, Fei 10-19 Uhr

Zur Schießstätte Das einstmals riesige, 1945 abgebrannte Ausflugsgasthaus im Maurer Wald wurde vor elf Jahren neu übernommen. Jetzt gibt’s Produkte mit Herkunftsbezeichnung, Apfelstrudel aus handgezogenem Teig, Sirupe und Marmeladen aus Beeren und Früchten des nahen Waldes. Klassische Karte.

23., Maurer Wald/Maurer Lange Gasse, Tel. 0676/725 78 61, Fr-Di 10-19 Uhr, www.baszler.com

Häuserl am Stoan Die beste der zahlreichen Höhenstraßen-Adressen (Hütte am Weg ausgenommen), seit 1923 am Ort. Drinnen eher schihüttig, traumhafte, schattige Terrasse, Ausflugsgastronomie-Urgestein, eine Karte mit Gerichten, die dem Wanderer wieder Kraft spenden.

19., Zierleiteng. 42a/Höhenstr. Tel. 440 13 77, Do-So 11-23 Uhr, www.amstoan.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige