Phettbergs Predigtdienst

Der Papst ist kein Jeansboy

Kolumnen | aus FALTER 41/11 vom 12.10.2011

Jubel, ohne Ende Jubel, NAC-HI bringt heute um ca. 18 Uhr einen Rollstuhl und wir fahren eine Runde durch Gumpendorf! Frau Göbel war mit mir in der Bäckerei Hafner um ½ Kilo Finnenbrot und ein Mohnbeugel und in der Ägidiapotheke für Tabletten um 140 Euro. Dass "Phettbergs Nette Leit Show“ auf TW1 wiederholt wurde, kostet mich ordentlich. Der Computer denkt nun, ich sei stinkreich? Und gibt mir keine freien Tabletten mehr. NAC-HI hat für den klappbaren Rollstuhl 20 Euro budgetiert. Es ist aber sehr gesund, dass ich sparen muss, denn so kauf ich mir nur mehr ein Minimum Gemüse & Obst.

Das Wunder ereignete sich: NAC-HI stand um 17.30 Uhr mit dem Rollstuhl vorm Haus und wir tollten zum Gartencafé in der Stumpergasse. NAC-HI ist ein Mann der Tat: An einem Tag schlichtete er für sein Haus das Heizholz zusammen, dann fuhr er in den Nachtdienst nach Wien. NAC-HI ist ein Riese im Vergleich zu mir Wunzi aus Unternalb. Heute fuhr NAC-HI nach Loosdorf bei Melk Rollstuhl besorgen, und nun geht er zum Nachtdienst. Mir wird es immer unvorstellbarer, dass der Rollstuhl NAC-HI nur 20 Euro gekostet haben soll. Allein die Art, wie "mein“ Rollstuhl angekettet ist, muss ja ein Vermögen kosten! Ja, mit nur 75 Euro pro Woche Taschengeld, ohne das Recht, mit dem Fahrtendienst mitfahren zu dürfen, bin ich ganz kleinlaut.

Sobo Swobodnik rief an und überbrachte mir die Freude, dass "Der Papst ist kein Jeansboy“ am 19. Oktober beim Dok-Filmfestival in Leipzig Weltpremiere hat! Roman & Rollstuhl & ich fliegen hin! Gerade, wo heute der Papst nach Berlin fliegt! Der Papst aber bleibt kein Jeansboy, wo doch alle Welt so gerne wüsste, was Benedikt wohl "drunter“ trüge? Das bedeutet wohl doppelte Verkonjunktivierung?

Natürlich wein ich, wenn ich den Papst in meiner Muttersprache die Messe lesen hör, und "ich“ bin weder Materie noch Geist. Wär es denn dem Papst so schwergefallen, wenn er die evangelischen "Mitbrüdys“ an den "Tisch des Herrn“ dazu eingeladen hätte? Oder Homosexuelle ...? Der Papst ist selber verlogen, denn er tut so, wie wenn er nicht wüsste, dass die auf der Welt Lebenden weise wären und auf ihn warten müssten, bis er ihnen die Welt erklärt.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige