Design Vernissage

Eine Lichtinstallation, Prêt-à-porter fürs Auge

Lexikon | aus FALTER 43/11 vom 27.10.2011

Seine Modekollektionen wurden bereits in Museen und Kunsthallen gezeigt: Der 1977 in Bulgarien geborene Modemacher Petar Petrov, der zum Studium bei Viktor & Rolf und Raf Simons nach Wien kam, arbeitete in der Vergangenheit immer wieder mit bildenden Künstlern zusammen. Auch bei seinem aktuellsten Projekt neigt der mehrfach ausgezeichnete Designer wieder zum Crossover. Seine jetzige Ausstellung "Petar Petrov. Maßanfertigung“ im Kunsthalle Project Space entsteht in Kooperation mit dem Kollegen Tino Valentinitsch und der Musikerin Anja Plaschg alias Soap & Skin. Petrov entwarf für die Glasbox am Karlsplatz einen virtuellen Raum im Raum, dessen Grenzen lediglich durch Lichtgestaltung markiert werden. NS

Kunsthalle Project Space, Mi 19.00; bis 3.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige