Katharinas Nachtwache  

Lexikon | aus FALTER 43/11 vom 27.10.2011

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Alter Streit, neues Kapitel

Das hätte sich Richie Hawtin besser überlegen sollen, als er auf Facebook das Foto eines DJs postete, der eine Plattentasche hinter sich herzieht und ihn sinngemäß vorsintflutlich nannte. Die Flut an Hass-Kommentaren, von Beschimpfungen bis Todeswünschen, war kaum einzudämmen. Hawtin, fast bestbezahlter DJ der Welt und Mitentwickler der Software Final Scratch, verabschiedete sich als einer der Ersten von der Vinylschlepperei.

Seine abschätzigen Bemerkungen waren Öl ins Feuer des Urstreits zwischen Vinylfetischisten, die die Größe ihrer Plattensammlung in Expedit-Regalen messen, und den bei ihnen unbeliebten Laptop-DJs. So viel Hass muss doch gar nicht sein, und dass beide Auflege-Versionen Vorteile haben (besserer Klang vs. größere Auswahl und Komfort), liegt auf der Hand. Das sah wohl auch Richie Hawtin ein, sein Post jedenfalls war am nächsten Tag von seiner Wall verschwunden.

VORSCHAU


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige