Wertungsexzess

Dolme der Woche: Kurt und Uwe Scheuch

Politik | aus FALTER 43/11 vom 27.10.2011

Uwe vermittelte Pässe gegen Parteispenden, Kurt beschimpfte Richter als "Kröte“

Diese Scheuchs! Zuerst wurde Uwe Scheuch im "Part of the Game“-Prozess - nicht rechtskräftig - wegen Amtsmissbrauchs verurteilt, weil er Staatsbürgerschaften gegen Parteispenden vermittelte. Jetzt ermittelt die Grazer Staatsanwaltschaft wegen übler Nachrede und Ehrenbeleidigung gegen Bruder Kurt, weil der bei einer Parteiveranstaltung in Pörtschach jenen Richter, der zuvor seinen Bruder verurteilt hatte, als "Kröte“ bezeichnete. Ausgangspunkt für die Ermittlungen war ein Bericht des Falter. Das freiheitliche Brüderpaar aus Kärnten empfindet jeden Kontakt mit der Justiz offenbar als eine Art Ritterschlag. Kurt Scheuch legt "allergrößten Wert“ auf die Aufhebung seiner Immunität, spöttelte er jüngst. Höchste Zeit, dass die Scheuchs den Rechtsstaat respektieren - und die politischen Konsequenzen ziehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige