Meldungen 

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 43/11 vom 27.10.2011

Das Mak denkt nach

In seiner ersten Pressekonferenz im Museum für angewandte Kunst (Mak) präsentierte der neue Direktor Christoph Thun-Hohenstein sein vorläufiges Programm. Unter dem Titel "MAP“ soll bald eine "Landkarte des Museums“ entstehen. Dafür werden sämtliche Bereiche der Institution mit deren Kustoden hinsichtlich ihrer Sammlungs- und Ausstellungsgeschichte durchgeackert. Um diesen Prozess öffentlich zugänglich und sogar partizipativ zu gestalten, finden die Diskussionen bei freiem Eintritt an einem "long table“ in der Säulenhalle statt. Das neue Mak-Blog und eine Ausstellung im Februar stellen die Ergebnisse und die Zukunftspläne vor. Die abgesagte Kunstschau "Helmut Lang“ ersetzt Thun-Hohenstein durch die von Simon Rees kuratierte Ausstellung "Erschaute Architektur“ (ab 7.12.), die Architekturfotografie von Künstlern versammelt.

Andrea Zanzotto (1921-2011)

Der italienische Lyriker von Weltrang Andrea Zanzotto ist wenige Tage nach seinem 90. Geburtstag in Conegliano


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige