Performance  Tipps

Angela Richter öffnet die 90er-Pop-Spaßdose

Lexikon | aus FALTER 44/11 vom 02.11.2011

Das Berghain ist ein legendärer Techno-Club in Berlin-Friedrichshain. "Berghain Boogie Woogie“ heißt die jüngste Inszenierung der unlängst von Hamburg nach Berlin übersiedelten Regisseurin Angela Richter, die in Wien von ihren Arbeiten in der Garage X ("Vive la crise!“, "Leiwand Empire“) bekannt ist. Mit ihrem Berghain-Abend ist sie nun erstmals bei Brut zu Gast. Nach der Premiere am Berliner Hau schrieb nachtkritik.de Folgendes: ",Berghain Boogie Woogie‘ kokettiert damit, leicht schlampiges, bauchnabelzentriertes Dokutheater zu sein, entpuppt sich aber als ziemlich durchdacht und gemacht. Es öffnet die 90er-Pop-Spaßdose, um uns von dort bergab in die todtraurige Trainspotting-Falle zu führen.“ WK

Brut im Künstlerhaus, Mi, Do 20.00 (bis 11.11.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige