Fotografie Vernissage

Wider die Hochglanzmodels der Lifestyle-Industrie

Lexikon | aus FALTER 44/11 vom 02.11.2011

In der Londoner Clubszene der 80er-Jahre stellte der Performer, Designer und Musiker Leigh Bowery eine Kultfigur dar, die Künstler wie Vivienne Westwood oder Boy George beeindruckte. Heute sind die fotografischen Selbstinszenierungen am bekanntesten, in denen er seinen fülligen Körper in unvergessliche Ganzkörperkostüme hüllte. Gegen den Schönheits- und Schlankheitswahn suchte der Künstler eine andere Körperästhetik mittels Bekleidung. Bowery ist auch in der Schau No fashion, please! vertreten, im der die Kunsthalle einen Kontrapunkt zu ihrer parallel laufenden Modefotografie-Ausstellung "Vanity“ setzt. Die Gruppenschau, die diese Woche eröffnet, zeigt Gegenpositionen zu den Diktaten der Modeindustrie. NS

Kunsthalle Wien, Vernissage Mi 19.00; bis 22.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige