Mehr davon: Trüffel

Stadtleben | aus FALTER 44/11 vom 02.11.2011

Über Trüffel braucht man eigentlich nicht allzu viele Worte verlieren, entweder man hasst sie oder ist ihr völlig verfallen. Jetzt hat die rare Knolle Hauptsaison und betört, hauchdünn über einfache Gerichte gehobelt, mit ihrem unvergleichlichen Aroma. Unter anderem an diesen Adressen:

Bacco Absoluter Insidertipp: Während der Trüffelsaison ist das kleine Lokal, eigentlich eine Vinothek mit italienischen Weinen und Olivenöl, einer der heißesten Plätze Wiens. Es gibt keine Karte, sondern das, was Patron Alberto kocht, und kochen kann er ziemlich gut. Unbedingt reservieren.

4., Margaretenstraße 36, Tel. 585 66 92,

Mo-Fr 13-18 Uhr, www.bacchusco.at

Sopile Die Trüffelsaison beginnt in dem eher spartanisch ausgestatteten istrischen Lokal in Margareten traditionellerweise mit jungem Olivenöl, Bruschette und herrlicher selbstgemachter Pasta wie Fuži, Fasan- oder Rehravioli mit weißer Trüffelkrönung.

4., Paulanergasse 10, Tel. 585 24 33,

Mo-Sa 18-24, www.sopile.at

Tartufo Nomen est omen:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige