Performance  Tipp

Wien Modern: ein Hauch von Gesamtkunstwerk

Lexikon | aus FALTER 45/11 vom 09.11.2011

Die Kooperation des Neue-Musik-Festivals Wien Modern mit dem Tanzquartier wird auch heuer fortgesetzt. Für "Tableaux Vivants“ arbeitet die Choreografin Anne Juren mit dem Komponisten Johannes Maria Staud und dem Maler Roland Rauschmeier zusammen. Zu erwarten ist eine Art Gesamtkunstwerk mit sechs Performern, 20 Musikern und 50 Gemälden. Stauds Musik wird live vom Ensemble Phace gespielt, auf der Bühne werden mehr die Bilder als die Körper bewegt. "Musik, bildende Kunst und Tanz kommen hier wirklich zusammen“, erklärt Anne Juren. "Die Bilder sind kein Bühnenbild, die Musik ist keine Bühnenmusik. Insgesamt ist der Abend eine sehr visuelle Erfahrung - auch die Musik kann hier zur Farbe werden.“ WK

Tanzquartier, Halle G, Fr, Sa 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige