Nachgesehen  

Politik | Vera Bandion | aus FALTER 45/11 vom 09.11.2011

Ein Wiener Schauplatz, an dem kleine oder große Politik stattfindet

Was leisten unsere Politiker? Eine Webseite gibt Aufschluss

Drei Monate Recherche, 21.963 Euro Budget, 280 Abgeordnete - seit Anfang dieser Woche ist die Internetplattform "Meine Abgeordneten“ online. Die Seite www.meineabgeordneten.at wurde durch Privatspenden finanziert, es ist eine Art Transparenzdatenbank für die Politik.

Ab jetzt können Journalisten und Politikinteressierte mehr Informationen zu den Abgeordneten zu National- und Bundesrat, des Europaparlaments und zu den Mitgliedern der Bundesregierung herausfinden. "Das soll keine Schmutzplattform sein, sehr viele leisten ja gute Arbeit. Ein paar schwarze Schafe gibt es natürlich“, sagt Marion Breitschopf, die Redaktionsleiterin des Projekts. Die Daten wurden aus Firmenbüchern, Kartellwebseiten, der Parlamentshomepage und den persönlichen Internetseiten der Abgeordneten zusammengetragen. "Für Österreich gab es bisher nichts Vergleichbares. Nun kann man sich endlich ein Bild von unseren Parlamentariern machen.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige