Wo sind sie geblieben?

Stadtleben | Tormannsuche: Johannes Skocek | aus FALTER 45/11 vom 09.11.2011

Zwölf Jahre ÖFB-Ausbildungsprogramm - und kein Teamgoalie weit und breit

Wie weit die gute Zeit schon zurückliegt, zeigte das Gesicht von Franz Wohlfahrt. Der Ex-Tormanntrainer des ÖFB-Nationalteams saß mit traurigem Blick auf dem Teambankerl, wen immer er mit Teamchef Dietmar Constantini als Tormann ausgewählt hatte, Freude durfte er kaum erwarten. Alexander Manninger, Christian Gratzei, Jürgen Macho oder der unsägliche Helge Payer, sie alle versprachen mehr Risiko als Sicherheit. Nach zwölf Jahren des "österreichischen Wegs“ mit seinen Konzepten, Akademien und Projekten hat die Nationalmannschaft nicht einmal mehr einen konkurrenzfähigen Goalie.

Das ist neu und alarmierend. Denn inmitten des sonstigen Niedergangs stand seit 80 Jahren meist ein ordentlicher Goalesel hinten drin. Wunderteam-Torhüter Rudi Hiden in den 30er-Jahren, später Walter Zeman, Rudi Szanwald, Gernot Fraydl und Friedl Koncilia, danach der jetzige Teamtormanntrainer Otto Konrad, Michael Konsel und schließlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige