"Ich bin ein Dickschädel“

Steiermark | Bericht: Donja Noormofidi | aus FALTER 45/11 vom 09.11.2011

Schwarze Landesräte machen Stimmung gegen Umweltanwältin Ute Pöllinger

Der Kopf des Frosches steckt bereits tief im Schnabel des Storches, eigentlich müsste dem Frosch klar sein, dass es keinen Zweck hat, sich zu wehren. Doch trotz seiner aussichtslosen Lage würgt der Frosch den ungleich größeren Vogel. Dieser Kampfgeist ist es, der Ute Pöllinger so gefällt, dass sie den Cartoon hinter ihrem Schreibtisch auf einen Aktenschrank geklebt hat. Die Umweltanwältin ist ein unkomplizierter Typ, sie nimmt sich Zeit, spricht Klartext. Eine Eigenschaft, die ihr nicht nur Freunde einbringt.

Als Umweltanwältin des Landes prüft die 40-Jährige seit 2005, ob etwa beim Bau von Kraftwerken oder Straßen alle Umweltvorschriften eingehalten werden. Gibt es Mängel, bringt Pöllinger als Partei Einwendungen ein oder beruft - dadurch können Verfahren länger dauern oder im Ausnahmefall scheitern.

Die "Reformpartner“ SPÖ und ÖVP haben angekündigt, die Anwaltschaften und Ombudsstellen des Landes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige