Kurzhinweise 

Was Sie nicht versäumen sollten

Steiermark | aus FALTER 46/11 vom 16.11.2011

Reges Treiben auf den Bühnen

Die bildende Kunst ist diese Woche stark präsent, aber auch das Theaterleben zeigt sich von seiner vitalen Seite. So gibt das Theater Kaendace & Die Schneider am Freitag um 20 Uhr im Grazer TTZ die Premiere von "Birdlife oder die Theorien der Luft“ von Alexander Mitterer, ein philosophischer wie musikalischer Blick auf unser Dasein aus der Vogelperspektive. Das Grazer Schauspielhaus gibt die "Dreigroschenoper“ von Bert Brecht und Kurt Weill. Geht immer, derzeit besonders gut, Korruption und Kapitalismus bestimmen ja die öffentliche Diskussion (Premiere: Sa 19.30 Uhr). Im Opernhaus ist eine Kinderoper von Walther Soyka zu sehen. "Das kleine Gespenst“, nach einem Buch von Otfried Preussler, treibt ab Sonntag sein Unwesen. Jugendlich geht es weiter: Im Theater am Lend ist die Premiere von "Das kleine Hasenstück oder Meister L. lernt laufen“ zu sehen, ein Stück der Nachwuchsdramatikerin Natascha Gangl. Und im Theater am Ortweinplatz wird die österreichische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige