Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 46/11 vom 16.11.2011

Grüner ORF Für die rechten Parteien BZÖ und FPÖ ist es ein gefundenes Fressen: Monika Langthaler saß für die Grünen im Nationalrat und im ORF-Stiftungsrat, nun wurde bekannt, dass ein Jubiläumsvideo ihrer PR-Agentur Brainbows im "ZiB“-Studio mit bekannten ORF-Gesichtern wie Ingrid Thurnher gedreht wurde. BZÖ und FPÖ wittern einen Verstoß gegen das ORF-Gesetz, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz erklärte, die Produktion sei vom Auftraggeber finanziert worden. Bleibt die kostenlose Nutzung des Studios und die schiefe Optik: Nachdem die FPÖ auf den Fall aufmerksam gemacht hatte, wurde das Video umgehend von der Brainbows-Homepage entfernt.

65

Fälle hat der Presserat seit seiner Neugründung vor einem Jahr behandelt. Die Tageszeitungen Krone, Heute, Österreich und Presse sind ihm bis heute nicht beigetreten.

Kein Nachfolger für Gottschalk Hat "Wetten, dass ..?“ noch eine Zukunft? Darüber wird in deutschsprachigen Medien heftig gerätselt, nachdem der deutsche Komiker Hape Kerkeling die Nachfolge des Moderators Thomas Gottschalk abgelehnt hatte. Auf Krone.at wurden die User befragt, ob sie die Absetzung von "Wetten, dass ..?“ wollen. 71,4 Prozent antworteten dem Boulevardblatt mit Ja.

Ueberreuter verlässt Wien Der Verlag Carl Ueberreuter schließt das Wiener Büro und zieht nach Berlin um. 31 Mitarbeiter wurden bereits gekündigt, bis Ende März soll die Umsiedelung stattfinden, berichtet der Standard. Der kolportierte Grund für die Schließung: In Österreich würde Ueberreuter nicht so stark beim Umsatz zulegen wie in Deutschland.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige