Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 46/11 vom 16.11.2011

Das trägt einen Doppelseiter: "Ich liebe Wien über alles!“, knallte die Kronen Zeitung vergangenen Freitag auf Seite 10 und 11. Das "Poker-Ass“ Pius Heinz, ein "Wahl-Wiener“, der in einer Hietzinger "Spieler-Wohngemeinschaft“ lebt und in Las Vegas einen 8,7-Millionen-Jackpot knackte, sitzt im Hotel und spricht nicht nur mit US-Fernsehsendern. Sondern auch mit dem Kleinformat: "Für die Krone nahm er sich aber dennoch Zeit.“

Das Pokerface erzählt der Krone Geschichten, die sie besonders gerne hört: "Wahl-Wiener Pius Heinz liebt das heimische Bier“, schreibt die Krone über den Burschen, der erst seit August in Wien lebt. "Wenn sich alles beruhigt hat, kehre ich nach Österreich zurück“, so das Spiel-Ass im Telefoninterview, "fast alle meine Freunde sind in Österreich. Und hier gibt es einfach die besten Schnitzel ...“ Integration, wie sie der Krone gefällt. Oder könnte es sein, dass es Pius Heinz hier so gefällt, weil Gewinne aus derartigen Glücksspielen in Österreich nicht versteuert werden müssen?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige