Mobil eben

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 46/11 vom 16.11.2011

Josefstädter Straße

Seit Juli ist die U6-Station Josefstädter Straße wegen dringender Renovierungsarbeiten gesperrt. Ab 26. November, dem ersten Einkaufssamstag, wird die Station wieder geöffnet. Allerdings handelt es sich nur um einen provisorischen Zugang über die Außenseite. Die ursprünglich bis Herbst veranschlagten Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten werden bis weit ins Jahr 2012 hinein dauern, so die Wiener Linien.

Preis-Patt

Die ÖBB rüstet sich für die private Konkurrenz durch die Westbahn. Im Rahmen der seit September angebotenen Sparschiene (ganz Österreich ab neun Euro) wurden bereits mehr als 100.000 Tickets verkauft. Der am 11. Dezember startende neue Anbieter orientiert sich an den regulären ÖBB-Preisen für Bahntickets. Eine Fahrt mit der Westbahn von Salzburg nach Wien kostet genauso viel, wie Inhaber einer Vorteilscard für dieselbe Strecke mit einem ÖBB-Zug bezahlen. Die Westbahn will mit Service - Toiletten für Männer und Frauen, freiem Internetzugang - punkten.

Feinstaub

Die Feinstaubsaison beginnt: Anfang November wurden zum ersten Mal seit März an den Messstellen wieder erhöhte Feinstaubwerte festgestellt. Mit Ausnahme von Vorarlberg sind alle Bundesländer betroffen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige