Mit Kindern auf Shoppingtour

Ein Spielzimmer, das man kaufen kann

Stilkolumne

Stadtleben | Besuch: Nina Horaczek | aus FALTER 46/11 vom 16.11.2011

Kinderfachgeschäft, Indoor-Spielplatz und Café: Das alles haben Bianca Pfaller und Svetlana Pribernig in ihr neues "Kinderzimmer“ in der Burggasse gepackt. Die beiden Mütter, im Hauptberuf Controllerinnen, hatten genug davon, dass es in Wien während der kalten Jahreszeit viel zu wenige Orte gibt, an denen die Kinder auch bei Regen und Schnee im Trockenen spielen können, während die Eltern einkaufen oder Zeitung lesen und Kaffee trinken. Deshalb musste also Das Kinderzimmer her.

Von außen unterscheidet sich das Gassenlokal kaum von den stylishen Kinderzeug-Tempeln, die gerade in Wien-Neubau immer mehr werden. Das Kinderzimmer ist aber nur im vorderen Teil Einkaufsmöglichkeit für Laufräder, Kinderbücher, besonders ausgefallen-trendige Kindermode wie etwa von Blutskinder, dem Kindermodeableger des deutschen Labels Blutsgeschwister, oder der belgischen Marke 4Funky Flavours und Spielzeug, das Stil und Funktionalität vereint.

Im hinteren Teil des geräumigen Lokals gibt es Sitzmöglichkeiten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige