Fußball

Zum Glück ist die Rapid besser als ihr Bierzelt

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 47/11 vom 23.11.2011

Wolfgang Kralicek testete die Gastronomie im Hanappi-Stadion

Am Sonntag besuchte ich nicht nur das Hanappi-Stadion, sondern schaute vorher erstmals auch im sogenannten "Rapid-Dorf“ vorbei. Es handelt sich dabei um ein Bierzelt hinter dem Stadion, wo der Fan vor dem Match noch schnell seinen Alkoholspiegel auf Bundesliganiveau bringen kann, während eine anrührend klägliche Zweimannband Falco und die Spider Murphy Gang covert. Hatte Präsident Rudi Edlinger nach dem Platzsturm im Frühjahr nicht angekündigt, das Bierzelt künftig sperren zu wollen? Egal, es gibt auf Fußballplätzen ohnedies schon viel zu viele Verbote. Der Zustand dieses Rapid-Bierzelts aber ist beunruhigend. Es wirkt so abgefuckt, als wäre darin 20 Jahre lang jeden Tag ein Feuerwehrfest gefeiert worden, so geschmacklos wie ein Hotdog ohne Senf /Ketchup und so trostlos wie die Perspektiven von Red Bull Salzburg. Wäre Peter Schöttels Mannschaft so beinander wie das Rapid-Dorf, sie wäre ein echter Abstiegskandidat.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige