Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 47/11 vom 23.11.2011

Müller-Nachfolge Graz bekommt wieder einen neuen SPÖ-Stadtrat. Nachdem Edmund Müller nach wenigen Monaten im September das Handtuch geworfen hatte, folgt ihm nun Michael Amandus Grossmann als Gesundheits- und Kulturstadtrat nach. Anfang der Woche nominierten ihn 39 von 40 Mitgliedern des Grazer SPÖ-Vorstands. Grossmann, Jahrgang 1966 und seit seiner Jugend in der SPÖ engagiert, hatte zuletzt die Landesstelle des Karl-Renner-Instituts geleitet, er war mit SP-Landesrätin Elisabeth Grossmann verheiratet. Während er für das Gesundheitsressort Erfahrungen etwa bei der GKK vorweisen kann, erwähnt er auf Nachfrage nach seiner Kulturaffinität einen Besuch von "Otello“ in der Grazer Oper. Stadtparteichefin Martina Schröck sieht Grossmann als Kampfansage an andere Parteien. 2011 gab ein Umfrage der Grazer SPÖ nur neun Prozent, für die Wahlen 2013 soll - so Schröck - jedoch keine Rathauskoalition ohne und gegen die SPÖ mehr möglich sein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige