Vortrag Tipps

Den Schrecken der NS-Zeit auf der Spur

Lexikon | aus FALTER 47/11 vom 23.11.2011

Seine zweitteilige Hitler-Biografie setzte neue Maßstäbe in der Aufarbeitung der Mechanismen des Faschismus und ist längst ein Standardwerk. Diese Woche gibt es gleich zweimal die Gelegenheit, den Ausführungen des weltbekannten Geschichtswissenschaftlers Ian Kershaw beizuwohnen. Anlässlich der Präsentation einer Festschrift zu Ehren des Zeithistorikers Gerhard Botz referiert er zum Thema "Hitlers Popularität und nationalsozialistische Gewalt“. Tags darauf präsentiert der von der Queen geadelte britische Historiker im Universitätscampus sein neuestes Werk über das Ende des Dritten Reichs. In "Das Ende - Kampf bis in den Untergang“ beschäftigt er sich mit der Frage, warum die deutsche Bevölkerung auch noch im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs eisern zu ihrem Diktator hielt. BK

Institut für Ethik u. Recht i. d. Medizin, Mi 18.00

Universität Wien, Kleiner Festsaal, Do 18.15


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige