Ein Viertel geht in die Vollen

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 47/11 vom 23.11.2011

Das neue Joanneumsviertel geht mit einem starken Ausstellungsprogramm ins Rennen

Diese Woche ist es soweit: Das eben fertiggestellte Joanneumsviertel, das Kulturviertel des Universalmuseums Joanneum (UMJ), eröffnet in der Grazer Altstadt seine Pforten (Siehe Interview S. 52). Dort befindet sich nun vorerst die Steirische Landesbibliothek, die Multimedialen Sammlungen, die Neue Galerie und das sogenannte Bruseum. Das Bruseum ist ein Museum für Günter Brus und ehrt die steirische Aktionistenikone. Und die Neue Galerie startet mit einer Hans-Hollein-Personale und packt weiters seine Sammlung unter dem Motto "Moderne: Selbstmord der Kunst?“ aus. Auch die Multimedialen Sammlungen werden Fundstücke aus ihrem umfangreichen Archiv unter dem Titel "Land der Bilder“ rechtzeitig zur Eröffnung zu inszenieren wissen.

Am Samstag um 16 Uhr wird im Bruseum das Werk des heute in der Nähe von Graz wohnhaften Günter Brus mit "einer Auswahl aus verschiedenen Schaffensbereichen und Schaffensphasen“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige