Ein Fall Arigona aus Wien

Politik | Bericht: Nina Horaczek | aus FALTER 48/11 vom 30.11.2011

Er ist jung, integriert und erfolgreich. Trotzdem soll Denis Vuckovic, Roma aus Serbien, abgeschoben werden

Gleich in der Früh werden die ersten Körbe geworfen. Danach wird fünf Stunden im Klassenzimmer gelernt. Am Abend wird wieder zwei Stunden trainiert. Am Wochenende geht es zum Match. Denis Vuckovic hat einen Traum: "Ich möchte in der Bundesliga spielen“, sagt der derzeit 182 Zentimeter große 14-Jährige, der zu den größten Basketballtalenten des Landes zählt.

Die Republik hat andere Pläne. Vor zwei Wochen wurde der Familie des jungen Burschen ein Brief des Asylgerichtshofs zugestellt. Nach mehr als sieben Jahren Wartezeit sei das Asylverfahren negativ beendet, die Familie Vuckovic möge binnen 14 Tagen das Land verlassen. Sonst droht die Abschiebung.

Die Vuckovics sind ein Paradebeispiel gelungener Integration. Denis konnte bei seiner Ankunft in Wien vor sechs Jahren kein Wort Deutsch. Dieses Schuljahr wurde er unter 150 Bewerbern auf das Oberstufenrealgymnasium für Leistungssportler


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige