Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 48/11 vom 30.11.2011

Pärchen stinken, Pärchen lügen“, heißt es in einem Song der deutschen Singleband Lassie Singers. Das fiel einem ein, als auf Arte der Junkiefilm "Candy - Reise der Engel“ lief. Darin spielen Heath Ledger und Abbie Cornish ein drogenabhängiges Liebespaar, das in inniger Umarmung in die soziale Verwahrlosung stürzt. Die beiden stinken, weil sie sich nicht mehr waschen. Sie lügen, um an Geld ranzukommen. Und sie schauen fern. "Pärchen stinken, Pärchen lügen, Pärchen glotzen TV“, müsste es also im Pärchenhasssong der Lassie Singers heißen.

Was der Film auch zeigt, ist, dass Fernsehen nicht unbedingt eine soziale Tätigkeit ist, nicht einmal für Pärchen. Candy ist total genervt, dass Dan die ganze Nacht auf die Mattscheibe starrt. "Zu laut!“ Er dreht den Ton leiser. "Zu hell!“ Er wirft eine Decke über sich und den Apparat, wodurch eine Art TV-Zelt entsteht, in dem der Bildschirm wie ein Lagerfeuer flackert. Einsamer kann das Leben auf diesem Planeten nicht sein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige