Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 48/11 vom 30.11.2011

Historische Fotografie

Wien hat ein neues Fotomuseum. Das Photoinstitut Bonartes hat sich die Erforschung, Bewahrung und Vermittlung historischer Fotografie von deren Anfängen bis in die 1930er-Jahre zur Aufgabe gemacht. Die Leiterin des wissenschaftlichen Instituts ist die Wiener Kunsthistorikerin Monika Faber, die vorher in der Grafischen Sammlung Albertina tätig war. Finanziert wird die in der Seilerstätte 22 beheimatete Einrichtung von einer Deutsch-Schweizer Familie, die öffentlich nicht genannt werden möchte. Das erste Projekt läuft bereits: Im Mai wurde die Sammlung der Österreichischen Geographischen Gesellschaft um 150.000 Euro ersteigert; eine Auswahl der Fotodokumente von Reisen in ferne Länder ist ab 29.11. in den Räumen des Instituts zu sehen. Eine Website ist in Planung.

Information: Tel. 236 02 93 10

Verändertes Mak

Das Leitthema des Museums für angewandte Kunst (Mak) ist "Veränderung durch angewandte Kunst“. Das gab Christoph Thun-Hohenstein bei seiner Programmpräsentation

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige