Beisl

Fass mit Bodenhaftung

Der steirische Gourmet

Steiermark | Beisltest: Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 48/11 vom 30.11.2011

Seit zwei Monaten liegt an einer großen Kreuzung im Grazer Norden, die Weinitzen, Stattegg und Andritz separiert, das Italo-Beisl La Botte, zu deutsch "Das Fass“. Das Lokal erfreut sich einiger Beliebtheit und ist selbst an einem Dienstagabend bummvoll. Das Erfolgsrezept: Küche und Service agieren unkompliziert und rekordverdächtig flott, es gibt sehr große Portionen und moderate Preise. Da wir uns nicht mit dem Einfachen zufriedengeben, testeten wir ein Vitello tonnato (€ 8,50) mit riesigen Ausmaßen. Das kann man durchaus gelten lassen, perfekt ist es allerdings noch nicht. Zarteres Fleisch und mehr Geschmack nach Kapern und Thunfisch würde man sich wünschen. Das Saltimbocca alla romana (€ 11,80) ist in den feinen Ristorantes vom Kalb, hier vom Schwein. Der so wichtige Salbeigeschmack ist auf jeden Fall schön ausgewogen. Sehr solide, wenn auch nicht überwältigend knusprig, ist die Pizza, zum Beispiel die Salami-Version (€ 7,40) mit überdurchschnittlich guter Wurst. Das Tiramisu (€ 3,90) ist fein und sehr kalt. "Fast ein Eis“, kommentiert die jugendliche Gast-Testerin und sie meint es als Kompliment.

Resümee

Nach Stationen im El Greco, Don Camillo und Siena weiß Fatmir Kadrii, Besitzer von La Botte, was dem Grazer Publikum zusagt: Gemütlich, einfach und nett muss es sein und eher für Gourmands als für Gourmets ausgelegt.

Ristorante Pizzeria La Botte Statteggerstraße 49, 8045 Graz, Mo-Sa 10-23 Uhr, So 10-22 Uhr, Tel. 0316/69 45 41


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige