Literatur  Tipps

Bernhard-Lesung: Am Ende stand die "Auslöschung“

Lexikon | aus FALTER 48/11 vom 30.11.2011

Tatsächlich bin ich dabei, Wolfsegg und die Meinigen auseinanderzunehmen und zu zersetzen, sie zu vernichten, auszulöschen und nehme mich dabei selbst auseinander, zersetze mich, vernichte mich, lösche mich aus.“ 1986 veröffentlichte Thomas Bernhard seinen letzten und umfangreichsten Roman "Auslöschung. Ein Zerfall“, die Geschichte des in Rom lebenden Privatgelehrten und Schriftstellers Franz Josef Murau. Das Buch bietet eine Bündelung seiner Themen und ästhetisch-philosophischen Prinzipien. Schauspielerin Sunnyi Melles liest Auszüge aus dem Roman, der ganz unterschiedlich aufgenommen wurde. Alfred Pfabigan sah darin den Gipfel von Bernhards Kunst, andere eine reine Wiederholung typischer Bernhard-Topoi. SF

Akademietheater, Fr 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige