Film Neu im Kino

Gangsterpärchen mit Ablaufdatum: "In Time“

Lexikon | Michael Pekler | aus FALTER 48/11 vom 30.11.2011

In der schönen neuen Welt wird niemand älter als 25, es sei denn, er oder sie kann den auf seinem Unterarm grün leuchtenden Countdown um eine entsprechende Frist verlängern. Deshalb handeln in "In Time“ nur gutaussehende Menschen mittels Arm-Scanner um kostbare Minuten. Und während die Superreichen in ihrer Zeitzone im Casino mit Jahrhunderten prassen, kämpfen die Armen täglich um den letzten Rest ihres Lebens. Leider kommt Regisseur Andrew Niccol ("Gattaca“) als sein eigener Drehbuchautor bei dieser Idee, die bereits Elias Canetti in "Die Befristeten“ beschäftigte, über die gebräuchlichen Topoi nicht wirklich hinaus. Und so fliehen nicht nur Justin Timberlake und Amanda Seyfried als von Zeitpolizisten gejagtes, pseudosozialrevolutionäres Gangsterpaar vor dem Ablaufdatum.

Ab Fr in den Kinos (OF im Artis)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige