Kleinanzeiger Menschen hinter Inseraten

Ein Mann für alle Fälle

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 48/11 vom 30.11.2011

Weil irgendjemand immer jemanden für irgendetwas braucht

Gottfried Winkler möchte nicht missverstanden werden. Er weiß, dass die Art und Weise, wie er sein Inserat formuliert hat, viel Spielraum für Interpretationen lässt. Er habe diese Worte bewusst gewählt. Deshalb, weil er sich verschiedenste Tätigkeiten vorstellen kann und möglichst viele Menschen mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen ansprechen möchte. "Ich bin sehr vielseitig und vor allem vielseitig interessiert“, sagt Winkler. Unterstützung beim Einkaufen, im Garten oder gemütlich Karten spielen kann er sich genauso gut vorstellen wie gemeinsame sportliche Aktivitäten oder tröstende Gespräche. "Ich bin aber kein Callboy.“ Natürlich seien in erster Linie ältere Menschen einsam und bedürftig und deshalb eher seine Zielgruppe. "Ich habe nicht nur viel Lebenserfahrung, sondern zusätzlich den Vorteil, dass ich nah dran bin an den Menschen.“ Nicht nur wegen seines Alters, glaubt er. Auch zu den Jungen habe er


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige