Dolm/Hero Wertungsexzess

Dolm der Woche: Polizeidirektion Villach

Politik | aus FALTER 49/11 vom 07.12.2011

Der 44-jährige Kärntner Wolfgang S. besuchte den letzten Villacher Fasching mit einem T-Shirt, auf dem der Spruch "Uwe geh in Häfn!“ stand. FPK-Anhänger fühlten sich provoziert, es kam zu einem Handgemenge, woraufhin die Polizei den Mann mit dem Spruch auf dem Leiberl Handschellen anlegte und ihm 70 Euro Verwaltungsstrafe aufbrummte.

S. wollte das nicht auf sich sitzen lassen, sein Wiener Anwalt brachte beim Unabhängigen Verwaltungssenat (UVS) in Kärnten eine Maßnahmenbeschwerde ein. Als dieser im Zuge des Verfahrens die schriftlich ausgeführte Darstellung der Bundespolizeidirektion Villach in Händen hielt, wollte er seinen Augen nicht trauen: Laut Polizei war der Spruch auf dem T-Shirt von S. ein Fall von "entarteter Meinungsäußerung“. Heil? Lei-Lei!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige