Basketball-Hoffnung Denis darf bleiben


Bericht: Nina Horaczek
Politik | aus FALTER 49/11 vom 07.12.2011

- zumindest vorläufig. Das Innenministerium sieht nun von einer Ausweisung des Basketballnachwuchsspielers Denis Vuckovic ab

Wer "Denis“ sagte, kam gratis rein: Vergangenen Montag spielte der Basketballklub Vienna und die Allianz Swans Gmunden in der Wiener Stadthalle ein Match für Denis Vuckovic. Unterstützer des 14-jährigen Spielers bekamen vom Wiener Basketballverband eine Freikarte.

Seit der Falter vergangene Woche darüber berichtete, dass der Schüler aus Serbien, der seit 2005 in Wien lebt, abgeschoben werden soll, erfuhr die Familie eine Solidaritätswelle.

Die Vuckovics gelten als Beispiel für gelungene Integration. Der Sportler lebt gemeinsam mit seinem Vater und seiner Schwester seit vielen Jahren in Wien. Er gilt als große Nachwuchshoffnung im heimischen Basketballsport, spricht fließend Deutsch und ist Schüler am Oberstufenrealgymnasium für Leistungssportler in der Maroltingergasse in Wien-Ottakring.

Seine 16-jährige Schwester besucht die Handelsschule, zählt zu den

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige