Wer Film will, muss fördern

Special | aus FALTER 49/11 vom 07.12.2011

Die neue Chefin des Filmfonds Wien über den Produktionsstandort Wien, warum wir kein Filmstudio brauchen und wie in Österreich Filme finanziert werden

Gerlinde Seitner ist seit 1. November 2011 Geschäftsführerin des Filmfonds Wien. Sie wuchs in Frankreich auf, wo sie ihre Leidenschaft für das Kino entdeckte. Später studierte sie in Wien Handelswissenschaften und Sprachen und war seit 1997 am Österreichischen Filminstitut beschäftigt, seit 2004 als stellvertretende Direktorin.

Der Filmfonds Wien fördert die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Spielfilmen und Dokumentationen für Kino und TV mit Wiener Beteiligung. Dafür stehen jährlich 11,5 Millionen Euro zur Verfügung. Über die Förderung einzelner Projekte entscheidet eine vierteljährlich tagende vierköpfige Fachjury und die Geschäftsführung. www.filmfonds-wien.at

Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung durch den Filmfonds Wien?

Gerlinde Seitner: Ein gutes Drehbuch! Idealerweise spielt der Film in Wien.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige